Samstag, den 12.2.: Der Kreisbauerntag dauerte vier Stunden, so dass ich leider keine Zeit mehr hatte, bei der Schlachtplatte der Freiwilligen Feuerwehr in Glatten vorbei zu schauen, was ich mir fest vorgenommen hatte.

Stattdessen fuhr ich direkt zur Firma Arburg nach Loßburg. Dort wurden an diesem Abend die Sieger des Unternehmensplanspiels Nordschwarzwald-Cup ausgezeichnet.  Das Siegerteam setzte sich zusammen aus Schülern des Martin-Gerbert-Gymnasiums in Horb  sowie Auszubildenden der Firma Wolf in Freudenstadt.

Merke: Kooperationen zwischen Freudenstadt und Horb lohnen sich!

Hier geht’s zum Artikel des Schwarzwälder Boten: http://bit.ly/gNX5G0