Schülerwettbewerb des Landtags fördert politische Bildung und Engagement junger Menschen – Dieses hervorragende Angebot sollte nun bekannter gemacht werden
Der bildungspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Timm Kern, forderte in einer Debatte dazu auf, den Schülerwettbewerb des Landtags bekannter zu machen und dadurch die politische Bildung und das Engagement junger Menschen zu fördern:
„Unsere Demokratie lebt davon, dass sich Menschen einmischen wollen und auch einmischen dürfen. Einmischen kann Spaß machen und Anerkennung einbringen. Diese Erfahrungen sollten Kinder und Jugendliche schon frühzeitig machen. Dass dieses Ziel in allererster Linie dem Landtag am Herzen liegen sollte, versteht sich von selbst.“
Kern verwies weiter auf die bereits bestehenden, hervorragende Grundlagen des Wettbewerbs: „Mit der Homepage zum Schülerwettbewerb hat die Landeszentrale für politische Bildung in Baden-Württemberg bereits sehr gute Vorarbeit geleistet. Darüber hinaus ist der Wettbewerb im Bereich der neuen Medien präsent.“

Der Antrag verstehe sich auch als Appell an die Abgeordneten. Die Mitglieder des Landtags sollten sich dafür einsetzen, dass die Bekanntheit des Wettbewerbs in allen Teilen Baden-Württembergs noch gesteigert wird. „Wir sollten alle persönlichen Kontakte mit den Schülerinnen und Schülern nutzen, zum Beispiel im Rahmen des Europatags, des Jugendlandtags oder beim Besuch von Schulklassen im Landtag, um intensive Werbung für diesen Schülerwettbewerb zu machen.“, so Kern.